Bei uns finden Sie den passenden Online Broker

Infineon überzeugt mit Quartalszahlen und positivem Ausblick

Infineon überzeugt mit Quartalszahlen und positivem Ausblick

Mai 3, 2013

Der Halbleiterkonzern Infineon konnte mit den Quartalszahlen und einem positiven Ausblick die Aktionäre überzeugen. Der Aktienkurs des Unternehmen stieg zeitweise so stark, wie seit vier Jahren nicht mehr. Kurzzeitig sind die Papiere um bis zu 10 Prozent angezogen, Das war seit Juli 2009 nicht mehr der Fall. Die im Dax gelisteten Titel sind bei 6,59 Euro um 9,9 Prozent höher aus dem Handel gegangen. Nach der Leitzinssenkung durch die Europäische Zentralbank hat der Dax mit Gewinnen abgeschlossen. Die aktuellen Arbeitsmarktdaten aus Amerika wirkten unterstützend. Der Leitindex konnte die kurzzeitig eroberte Marke von 8000 Punkten allerdings nicht lange halten. Laut dem EZB-Chef Mario Draghis ist der Dax sogar kurz unter die Verlustzone gerutscht. Nach dem 1. Mai-Feiertag ist der Leitindex mit einem Plus von 0,6 Prozent auf 7961,7 Punkten aus dem Handel gegangen. Auf Monatssicht hat er damit etwa 2 Prozent gewonnen. Dagegen ist der Tec-Dax um 0,2 Prozent auf 921,6 Punkte gesunken.

Anteilsscheine der Lufthansa um 2,7 Prozent verteuert

Die Investoren wurden von der laufenden Berichtssaison von einer Reihe weiterer Quartalszahlen in Atem gehalten. Die Anteilsscheine der Lufthansa gehörten zu den besten Dax-Werten. Sie haben sich um 2,7 Prozent verteuert. Durch den teuren Konzernumbau sowie Schnee und Streik wurde der Konzern im ersten Quartal in den roten Zahlen gehalten. Mit 359 Millionen Euro ist der saisontypische operative Verlust genauso hoch ausgefallen, wie im Vorjahr. Das operative Geschäft im laufenden Jahr soll, nach Aussagen der Finanzchefin, trotz den hohen Abfindungen im Zuge des Stellenabbaus mehr Gewinn abwerfen als im vergangenen Jahr. Über vier Prozent haben die Titel vom Konsumgüterhersteller Beiersdorf angezogen. Das Ergebnis ist besser als erwartet ausgefallen.

Ende der Erfolgsgeschichte von VW

Volkswagen konnte seine Erfolgsgeschichte in Amerika nicht fortsetzen, dementsprechend sind die Papiere um 0,9 Prozent gefallen. Daimler und BMW hingegen konnten den amerikanischen Absatz deutlich steigern. Wie die Quartalszahlen von BMW zeigen, hat der Münchener Autobauer vom teuren Kampf gegen die Auto-Flaute in Europa und dem langsameren Wachstum in China nicht viel gespürt. Als einer der Favoriten im Dax sind die Titel um etwa ein Prozent gestiegen. Daimler-Aktien sind um 1,2 Prozent gestiegen.

Metro-Aktien legten zu

Aus dem M-Dax hat die Metro ihre Zahlen veröffentlicht. Operativ hat der Handelskonzern besser abgeschnitten als erwartet. Die Aktien gewannen infolgedessen etwa 4,1 Prozent. Die Papiere vom Modekonzern Hugo Boss sind nach Zahlen um nahezu 5 Prozent gestiegen.

Bildquelle: © Marko Greitschus / pixelio.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>